Über Die Chapel

ÜBER „DIE CHAPEL“ SALZBURG – EINE KIRCHE ENTSTEHT



Im Jahr 2007 las Pastor Ivan Ibbotson im Calvary Chapel Magazin ein Gebetsanliegen, das dort jemand hinterlegte, dass der Herr eine neue Kirche in Salzburg entstehen lassen würde.

Pastor Ivan war begeistert davon, dass auch andere Menschen sich danach sehnten zu sehen, wie der Herr Leben in Salzburg (die Stadt, in der er aufwuchs) verändern würde. Obwohl er weitergezogen war (er lebte und gründete eine Familie in Seattle, Washington), ließ der Herr diesen Wunsch, die Verlorenen in Salzburg zu erreichen, immer mehr in ihm wachsen.

Durch das nächste Jahr hindurch fühlte Pastor Ivan immer mehr das Drängen des Heiligen Geistes und Er bestärkte ihn darin, mit seiner Familie nach Österreich zurückzukommen. Es galt viele Widerstände zu überwinden und durch Gebet und Gebetserhörung bestätigte Gott, dass Er ihn leitet und führt und Er etwas Großartiges in Salzburg tun möchte.

Im September 2008 begann “Die Chapel” in Salzburg ihre Reise mit einer Handvoll Menschen, die sich während der Woche zum Bibelstudium trafen und innerhalb von Monaten öffnete Gott die Türen dafür, unseren ersten Gottesdienst zu feiern. Wir haben gesehen, wie sich Menschen zu Christus hinwendeten, Depressionen überwanden, und Menschen, die auf der Suche waren, durch Christus Richtungsweisung und Berufung erhielten.

Wir sind seitdem beständig vorwärts gegangen und haben gesehen, wie Gottes mächtige Hand großartig gewirkt hat. Wir erkennen mehr als je zuvor, dass es nicht um große Zahlen in einer Kirche geht, sondern vielmehr um Leben, die von innen her verändert werden. Heutzutage denken sich viele Gemeinden oder Kirchen Strategien und Formeln aus, oder versuchen das anzuwenden, was in anderen Gemeinden gut „funktioniert“. Was wir jedoch gesehen haben, ist, dass Gott die verschiedenartigsten Menschen auf vielfältige Weise verwendet, um Sein Königreich um Seines Namens Willen auszubreiten.

Unser größter Wunsch ist es am Weinstock zu bleiben, und Ihm zu erlauben, uns durch den Heiligen Geist zu leiten.



“Bleibt in mir und ich in euch. Wie die Rebe keine Frucht bringen kann aus sich selbst, wenn sie nicht am Weinstock bleibt, so auch ihr nicht, wenn ihr nicht in mir bleibt.” (Johannes 15,4)

Die Kommentare sind geschlossen.